Spielend zum Grundeinkommen am #GivingTuesday

Spielend zum Grundeinkommen am #GivingTuesday

Zum zweiten #GivingTuesday in Deutschland rufen Alina und Alexander Komar von „Das Gesellschafts-Spiel“ und ich Bürger auf, das kooperative Brettspiel zu erwerben und an ihre Stadtbibliotheken, Ludotheken, Jugendclubs oder Bildungseinrichtungen zu spenden. In Mettmann und Saarbrücken haben wir bereits den Anfang gemacht.

Eine spielerische Wort*Schatz*Suche

Eine spielerische Wort*Schatz*Suche

In der diesjährigen Ferienbetreuung der Berching Grundschule begaben sich Schüler*innen auf eine Schatzsuche der besonderen Art. Mit der spielerischen Wort*Schatz*Suche haben die Kinder dank Ina Willax die Wirkung einer bewussten Sprache kennengelernt.

Wem gehört die Welt?

Wem gehört die Welt?

Kennst du Domino? Die Künstlerin Karin Bergdolt und ein Projektteam des Katholischen Stadtbildungswerks Nürnberg e. V. mit dem Projektreferenten Max-Josef Schuster haben dieses Spiel für uns neu entdeckt. Auf übergroßen Spielsteinen stehen Fragen von Menschen zum Thema Glaube und Wissen(schaften). Die Dominos wollen im öffentlichen Raum erlebt und bewegt werden. Dies geschah erstmalig an einem Samstag im Sommer 2015 auf dem Nürnberger Jakobsplatz.

Interview mit Lydia Krüger

Interview mit Lydia Krüger

Was kann man tun, wenn in einem Umfeld arbeitet, wo nicht so richtig flache Hierarchien herrschen und man die Frustration darüber in Spaß umwandeln möchte? Wie wäre es mit einer Partie „Kampf der Abteilungen“, ein satirisches Kollegen-Quartett der ganz besonderen Art. Was es genau mit diesem Comic-Kartenspiel auf sich hat und wer der Kopf dahinter ist, lest ihr hier.

Interview mit Turit Fröbe

Interview mit Turit Fröbe

Ein Stadtforscherbuch und -spiel zur Vermittlung von Baukultur an Grundschulkinder: Die Universität der Künste Berlin (UdK) startet eine Crowdfunding-Kampagne für SpielRaumStadt. Ein spannendes Projekt, das die eigenen Wahrnehmungsweisen der Kinder einbindet. Protagonistin Turit Fröbe stand mir für ein Interview über das Projekt zur Verfügung.

Interview mit Alina und Alexander Komar

Interview mit Alina und Alexander Komar

Die zwei Pädagogen, Alina und Alexander Komar, möchten es jedem ermöglichen, das Bedingungslose Grundeinkommen spielerisch zu erfahren. Im Interview mit den Beiden erfährst du mehr über ihre Projektidee, die Herausforderungen und die Freude, dieses Spiel zu entwickeln. Außerdem kannst du Fan des Projektes werden!

Hinweise

 

Mir ist es wichtig, dass das Persönlichkeitsrecht Einzelner nicht verletzt wird. Insofern sollten auf deinem Foto außer dir andere Menschen nur von weitem zu sehen sein.

Denn nach dem so genannten "Bildnisrecht" ist es zwar erlaubt, Personen als "Beiwerk" einer Landschaft oder einer sonstigen Örtlichkeit (also z. B. auch eines Spielplatzes) abzulichten.

Um das Persönlichkeitsrecht Einzelner nicht zu verletzen, ist es also wichtig, dass du nicht "gezielt" fremde Menschen (Großaufnahme) fotografierst. Menschen aus der Ferne sind okay, solange sie nicht zu erkennen sind. Ausführlich nachzulesen ist diese gesetzliche Regelung im deutschen Kunsturhebergesetz, hier vor allem §22 + §23 KUG.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest