Presse

2016

Ausgabe 9 / 2016, Dossier „Atemlos durch den Tag“, Nicola Hengst-Gohlke ebenfalls im Interview, Eltern family

Ausgabe 3 / 2016, Projekte für den Wandel / Freiräume für Potenzialentfaltung, Vorstellung der SPIELKAMPAGNE durch Dr. Christoph Quarch, forum Nachhaltig Wirtschaften

15. August: Ein Gesellschaftsspiel, das für Diskussionen sorgen will, Rheinische Post
Alina Herr und Alexander Komar zu Gast in Mettmann mit ihrem kooperativen Brettspiel, das auf den Grundlagen des Bedingungslosen Grundeinkommens basiert und bei dem die SPIELKAMPAGNE Kooperationspartner ist.

2015

23. November: Spielen – Urbedürfnis von uns Menschen, Taeglich ME; Nicola Hengst-Gohlke schreibt einen Gastbetrag zum Thema „Artgerecht Draussenspielen“ im „artgerecht- das andere Baby-Buch“ von Nicola Schmidt, z. B. zu bestellen über Buch 7.de

21. September: Ein Dankeschön für die stillen Helfer der Stadt, Taeglich ME; auch Nicola Hengst-Gohlke wird für ihr jahrelanges Engagement für Spielplätze und Kinder ausgezeichnet

„Hallo Neanderland“ sagt Nicola Hengst-Gohlke als Initiatorin der Spielplatzpaten für Mettmann, Taeglich.ME-Blog

Szene-Karte

Viele haben sich schon auf den Weg gemacht. Und das soll durch die Sammlung mit Abbildung auf der Karte deutlich werden. Sie dient als Inspiration, zur Kontaktaufnahme aber auch als Würdigung für das Engagement für Spielraum und -zeit.

h

SPIELmomente

Hier erscheinen Eure persönlichen SPIELmomente, Gedanken und Geschichten. Sie dienen als Inspiration und sollen das Bewusstsein für SPIELEN als ein wichtiges menschliches Grundbedürfnis in jedem Alter schärfen.

w

Interviews

Hier kommen engagierte Akteure und Mitspieler/innen zu Wort. Ihre Berichte und Erfahrungen zeigen Herausforderungen auf und sollen gleichzeitig ermutigen, sich für das Thema einzusetzen. Spielplatz ist überall!

g

Unterstützung

Es gibt viele Möglichkeiten, sich für das Thema "Spielen" einzusetzen. Hier stellen die Akteure und ich Projekte vor, die Unterstützung benötigen.

Spiel mit!

Schreibe mir deine Ideen und Vorschläge: Was genau kann man tun, damit das Bewusstsein für die Bedeutung des Spielens wieder mehr in den Vordergrund gerät? Kennst du einen Akteur, der sich für das Thema engagiert und noch nicht auf der Szene-Karte erscheint?

Kontakt aufnehmen

Jeder SPIELmoment zählt! Teile ihn mit uns!

HIER UND JETZT!

Hinweise

 

Mir ist es wichtig, dass das Persönlichkeitsrecht Einzelner nicht verletzt wird. Insofern sollten auf deinem Foto außer dir andere Menschen nur von weitem zu sehen sein.

Denn nach dem so genannten "Bildnisrecht" ist es zwar erlaubt, Personen als "Beiwerk" einer Landschaft oder einer sonstigen Örtlichkeit (also z. B. auch eines Spielplatzes) abzulichten.

Um das Persönlichkeitsrecht Einzelner nicht zu verletzen, ist es also wichtig, dass du nicht "gezielt" fremde Menschen (Großaufnahme) fotografierst. Menschen aus der Ferne sind okay, solange sie nicht zu erkennen sind. Ausführlich nachzulesen ist diese gesetzliche Regelung im deutschen Kunsturhebergesetz, hier vor allem §22 + §23 KUG.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This